FAQs

Hier finden Sie unsere FAQs mit dazugehörigen Antworten. Dieser Teil sollte Ihnen einige Fragen bezüglich der Fahrzeugverschiffung beantworten.

1. Wie lange dauert der Transport nach Deutschland?        

Durch die Abhängigkeit vieler Faktoren wie z.B. Logistik, Transportdistanz, Verkehrs- und Wetterverhältnisse, Transportfreigabe, Zahlungsverlauf und Informationsaustausch kann die komplette Abwicklung von der Auftragserteilung bis zur Übergabe des Fahrzeugs an den Kunden zwischen 4-6 Wochen liegen.

2. Wie setzten sich die Transportzonen zusammen?

Aus Fahrstrecke, Anbindungen an Interstate-Highways und Ballungsrouten.

3. Warum ist der Transportpreis abhängig von den Überlandtransportzonen?

Weil die Kosten für einen Überlandtransport von vielen Faktoren abhängig sind und daher oft variabel berechnet werden. Die Kosten für eine Verschiffung hingegen können genauer kalkuliert und garantiert werden.,

4. Wie setzen sich die Transportkosten zusammen?

Aus Überlandtransport innerhalb der USA nach Miami und Überseetransport von Miami nach Deutschland.

5. Bekomme ich einen Rabatt auf den Grundpreis, wenn ich mein Fahrzeug direkt bei Ihnen anliefere?

Ja. Wir gewähren einen Rabatt bei Direktanlieferung. Diesen erfragen Sie bitte kurzfristig.

6. Wie transportieren Sie mein Fahrzeug?

Wir transportieren Ihr Fahrzeug für den Überlandtransport per offenen Fahrzeugtransport. Auf Wunsch bieten wir auch Überlandtransporte in geschlossenen Transportern an. Der Überseetransport erfolgt ausschließlich in geschlossen Frachtcontainern. Überschreitet ein Fahrzeug die angegebenen Frachtmaße für einen Containertransport, wird Roll-on/Roll-off ab Jacksonville verschifft.

7. Wann wird mein Fahrzeug gefahren?

Ihr Fahrzeug wird nur für den Vorgang des Be- und Entladens gefahren.

8. Warum ist des Verladen von nicht fahrtauglichen Fahrzeugen teurer?

Weil das Verladen dieser Fahrzeuge mit einem höherem Aufwand verbunden ist. Das Fahrzeug muss z.B. mit einer Winde auf den Überlandtransporter gezogen werden und im Verlauf des gesamten Transportes „von Hand“ rangiert werden.

9. Kann ich den Kofferraum des Fahrzeuges beladen?

Ja. Sollten Sie noch Ersatzteile oder ähnliches in den USA kaufen wollen, ist der Transport innerhalb des Fahrzeuges möglich. Alle im Fahrzeug befindlichen Teile müssen deklariert werden. Nach vorheriger Absprache sind wir Ihnen bei der Teilebeschaffung gerne behilflich.

10. Muss ich eine Anzahlung nach Auftragserteilung leisten?

Nein. Nach Auftragserteilung wird Ihnen derTransportauftrag bestätigt und das Fahrzeug zur Abholung disponiert. Erst nach der Containerverladung erhalten Sie unsere Rechnung zur Überweisung auf unser deutsches Firmenkonto.

11. Muss ich Ihnen die Größe oder Maße meines Fahrzeuges mitteilen?

Nein. Wir berechnen für die Containerverschiffung keine gestaffelten Preise nach Größeneinteilung oder Kategorien. Solange Ihr Fahrzeug die Lademaße eines Containers nicht überschreiten, bezahlen Sie einen einheitlichen Preis, egal ob Sie einen VW Käfer oder einen Cadillac Eldorado verschiffen. Nur bei Verschiffungen per Roll-on/Roll-off benötigen wird die genauen Aussenmaße des Fahrzeugs inkl. Anbauteile zur Kostenermittlung.

12. Ist mein Fahrzeug während des kompletten Transportes versichert?

Ja. Ihr Fahrzeug ist von der Abholung bis zur Entladung abgesichert. Der Abschluss einer Full-Coverage Versicherung ist optional. Hierzu benötigen wir eine mindestens 6-seitige Foto-Ansicht des Fahrzeugs. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den aufgeführten Vertragsbedingungen sowie der Versicherungspolice.

13. Kann ich mein Fahrzeug in den USA selber fahren, bevor es verschifft wird?

Ja und Nein. Solange das Fahrzeug im Namen des Verkäufers angemeldet bleibt, können Sie es persönlich überführen. Sofern es bereits abgemeldet ist, besteht keine Möglichkeit, Ihr Fahrzeug legal zu fahren, es sei denn, Sie sind bereit, es in Ihrem Namen anzumelden und zu versichern.

15. Wie kann ich den Status meines Auftrages prüfen?

Sie bekommen laufend eine Statusmitteilung per Email zugeschickt. Sie können uns auch jederzeit von sich aus kontaktieren, sofdern Sie Fragen zum Verlauf des Transports, der Verschiffung oder der Einfuhrabwicklung haben.

16. Bieten Sie auch Unterstützung bei der Suche nach einem Fahrzeug an?

Ja, gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach Ihrem Traumfahrzeug behilflich. Beachten Sie hierzu unsere Infos.

17. Welche Papiere bekomme ich vom Verkäufer des Fahrzeuges?

Für eine Ausfuhrgenehmigung benötigen Sie unbedingt:
– bei Gebrauchtfahrzeugen den „Certificate of title“ kurz „Title“, ähnlich einem Fahrzeugbrief oder eine „Registration“ als Nachweis einer derzeitigen Zulassung.
– bei Neufahrzeugen den „Certificate of Origin“ bzw. „Manufactures Statement of Origin“ sowie einen
– Kaufvertrag, ausgefüllt und unterschrieben.

18. Warum soll ich gerade in den USA mein Fahrzeug kaufen?

– Weil es in den USA eine enorme Bandbreite und Vielzahl an Fahrzeugen aller Art gibt.
– Weil Fahrzeuge aus den USA qualitativ besser und hochwertiger ausgestattet sind als in Deutschland.
– Weil der günstige Dollarkurs oftmals finanzielle Vorteile bietet.

19. Welche Kosten kommen zusätzlich zum Fahrzeugkauf in Deutschland noch auf mich zu?

Fahrzeugtransport, Containerentladung, Gebühren, Einfuhrabgaben (Zoll & USt.), evtl. Fahrzeugumbau und Zulassung.

20. Wie errechnen sich die Einfuhrsteuern?

Der Einfuhrzoll in Höhe von 10% bei PKW (Pickup-Trucks 22%) wird erhoben auf Kaufpreis und Transportkosten. Die Umsatzsteuer in Höhe von 19% wird erhoben auf Kaufpreis, Transportkosten und Einfuhrzoll. Bei originalen Fahrzeugen im Oldtimerstatus entfällt die Zollabgabe komplett und die Umsatzsteuer ist auf 7% reduziert.

21. Was ist ein Oldtimer?

Falls Sie Ihr Fahrzeug als Oldtimer mit ermäßigter Einfuhrabgaben importieren möchten, gilt unbedingt zu beachten, dass Ihr Fahrzeug bei Ankunft min. 30 Jahre alt sein muss und sich in einem originalen Zustand befindet. Falls das Fahrzeug bereits modifiziert ist, sollte es ein zeitgemäßer Umbau sei. Ob Ihr Fahrzeug in die Kategorie „Historisch wertvoll“ und somit in einem „sammelwürdiges Kulturgut“ eingestuft wird, entscheidet die Zollbehörde nach eigenen Regeln und Kriterien.

22. Welche Unterlagen benötige für die Abnahme bei einer technischen Prüfstelle (TÜV, Dekra, o.ä.)?

Für ein Fahrzeugabnahme nach §21 STVZO ggf. in Verbindung mit §23 STVZO benötigen Sie ein Fahrzeugdatenblatt, zu erfragen beim TÜV Nord bzw. für Oldtimer TÜV SÜD, bzw Dekra in den neuen Bundesländern, den Title als Kopie, eine Abgasuntersuchung sowie evtl. Ausnahmegenehmigungen für Komponenten, die bauartbedingt nicht den Zulassungsbestimmungen entsprechen.

23. Welche Unterlagen benötige ich für die Zulassung?

Für eine Zulassung Ihres Fahrzeuges bei der Kraftfahrtstelle benötigen Sie folgende Unterlagen:
– Bescheinigung über bezahlte Einfuhrsteuern (Zollerklärung)
– Unbedenklichkeitsbescheinigung (vom Zoll)
– Fahrzeugprotokoll nach §21 STVZO (ggf. §23 STVZO für Oldtimer)
– Fahrzeugdatenblatt
– Evtl. Ausnahmegenehmigungen
– Original Title
– KFZ-Versicherungsnachweis

24. Kann ich meinen Transport bis nach Deutschland auch selber organisieren?

Ja. Suchen Sie im Internet und starten einfach und unverbindlich ein paar Anfragen bei verschiedenen Transportunternehmen. Mit etwas Zeit und Mühe können Sie durchaus Angebote finden, bei denen Sie einige Euro sparen können. Vergleichen lohnt auf jeden Fall!

25. Ich sehe meine Frage nicht, was kann ich machen?

Sollten Sie weitere Fragen haben, schicken Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an unter (+1) 239-227-0110. Wir werden gerne alle Ihre Fragen beantworten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit der Beantwortung Ihrer Fragen weiterhelfen konnten
und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Suche Ihres Traumfahrzeuges.

Ihr American Classics-Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.